Impressum  |  

Datenschutz  |  

AGBs  |  

Kontakt  |  

Copyright  |  

Gasinstallation  |  

Heizungsinstallationen  |  

Wohnraumlüftung  |  

Trinkwasserverordnung  |  

B2B Marketing  |  

Altersversorgung  |  

Rente  |  

Sie sind hier: 

>> Heizung  >> Wärmepumpe 

Wärmepumpe

Warmwasser-Wärmepumpe

Die Warmwasser-Wärmepumpe Supraeco steht in den 2 Ausführungen SWI für Raumluft und SWO für Außenluft zur Verfügung. Sie können sowohl die Außenluft nutzen als auch die in der Raumluft vorhandene Abwärme.

Beide Warmwasser-Wärmepumpen lassen sich auch in Kombination mit einer Öl- oder Gasheizung betreiben.

Warmwasser-Wärmepumpen: Große Leistung, hoher Komfort

Warmwasser-Wärmepumpen überzeugen durch ihren Wirkungsgrad von 3,3 und große Leistungsreserven. Mit einem Speichervolumen von 270 Litern und einem Output von bis zu 850 Litern pro Tag, werden Junkers Warmwasser-Wärmepumpen auch hohen Komfortansprüchen gerecht.

In der Ausführung SWO arbeitet das System sogar bei Außentemperaturen bis zu -10°C zuverlässig:
Aus 1 kW Strom machen sie bis zu 3,3 kW Wärmeenergie. Dadurch können Sie Ihre Kosten für die Warmwasserbereitung um bis zu 60 % senken.

Luft-Wärmepumpe

Die in der Umgebungsluft gespeicherte Energie lässt sich mit einer Luft-Wärmepumpe in nutzbare Wärme für die eigenen vier Wände verwandeln. Bei geringem Aufwand bei der Installation arbeitet eine Junkers Luft-Wärmepumpe so effizient, dass Ihnen an 365 Tagen im Jahr komfortable Wärme „vom eigenen Grundstück“ zur Verfügung steht.

Unkomplizierte Installation - hohe Leistung

Die Nutzung der Umgebungsluft als Wärmequelle ist eine besonders unkomplizierte Lösung. Behördliche Genehmigungen sind nicht notwendig, der Aufwand für die erschließung ist gering: Erdreicharbeiten oder Brunnenbohrungen entfallen, die Anlage ist schnell installiert.

Ihre Luftwärmepumpe: effektiv und unauffällig

Egal, ob Sie sich für eine innen- oder außen aufgestellte Luft-Wärmepumpe entscheiden: Sie hält sich stets angenehm im Hintergrund. Nach außen bleibt die Luft-Wärmepumpe unauffällig, nach innen entfaltet sie eine effektive und angenehme Wirkung. Und das energieeffizient mit geringer Geräuschentwicklung. COP-Werte bis zu 3,5 garantieren konstanten Wärmekomfort – bei jedem Wetter.

Erdwärmepumpe

Die richtige Erdwärmepumpe für Ihr Grundstück

Möchten Sie das Erdreich als Wärmequelle für Ihre Erdwärmepumpe nutzen, stehen Ihnen mehrere Erschließungsarten zur Verfügung. Welche Erdwärmepumpe für Sie die richtige ist, hängt von der Grundstücksgröße und der Bodenbeschaffenheit ab. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Erdwärmepumpe.

Platzsparende Erdsonden-Erdwärmepumpe

Erdsonden beanspruchen im Garten kaum Platz. Eine Punktbohrung reicht aus, um die Erdwärme in 50 – 200 m Tiefe zu erschließen. Das Erdreich gibt die Wärme über die Wärmepumpe an das Heizsystem ab. Erdsonden erreichen eine etwas höhere Energieeffizienz als ein Flächenkollektor; die Sondenbohrung ist allerdings mit einem höheren Aufwand verbunden.

Flächenkollektoren-Erdwärmepumpe für größere Grundstücke

Flächenkollektoren eignen sich für größere Grundstücke, denn die Kollektor-Fläche muss etwa doppelt so groß sein, wie die zu beheizende Fläche. Die Flächenkollektoren werden in einer Tiefe von 1,20 – 1,50 m in mehreren Schleifen verlegt. Die Fläche, unter der sich Ihr Flächenkollektor befindet, können Sie uneingeschränkt bepflanzen.